HowTo mit Handy oder Haustelefon über Fritzbox die Haustür/Garagentor zu öffnen

Aus Zebradem WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

ZD-Logo.png
Das Board mit Freiheiten





Zebradem Fritzbox Wiki >> FRITZ!Box-Modelle >> HowTo mit Handy oder Haustelefon über Fritzbox die Haustür/Garagentor zu öffnen Magyar, Nederlands, Italiano, English
Community Modelle Freetz Fritzbox Tipps & Tricks

FRITZ!Box-Familie Verwandtschaft Telekom-Derivate Sonstige Derivate andere Anbieter


HowTo um mit dem Handy oder Haustelefon die Haustür/Garagentor o.ä. zu öffnen

Vorwort:

Wie der Titel schon sagt, schreibe ich euch wie ihr kein Haustürschlüssel mit euch mitführen müsst. Eurer Handy sollte ausreichen !

Nun stellt sich sicherlich der Ein oder Andere die Frage, wozu brauch ich das ?

Nun dies kann verschiedene Gründe haben.

Beispielsweise:

  • für Kinder sehr praktisch. Einen Schlüssel kann man verlieren, ein Handy auch. Es ist jedoch weniger Aufwand und billiger die Nummer aus der Fritzbox zu löschen als das ganze Schließsystem auszuwechseln.
  • In öffentlichen Gebäude oder Hotels
  • Somit ist auch jederzeit über die Anrufliste nachvollziehbar wer wann das Gebäude betreten hat
  • Es entstehen keine Telefonkosten !!! Man mus legendlich einmal klingeln lassen um das Schloss zu entriegeln.
  • Der Zutritt ist nur für die in der Fritzbox eingetragenen Rufnummern möglich !(Rufnummer muss also Zwingend übermittelt werden) Andere bekommen ein Besetzeichen ! Unerlaubte Zutrittsversuche werden auch in der Anrufliste dokumentiert !
  • Das beste: Wer bereits eine Fritzbox hat muss nicht einmal 50 Euro investieren. Nur etwas Zeit ist von Nöten
  • Ich habe diese Lösung bereits über 2 Jahren im Einsatz und bin hochzufrieden und auch immer wieder ein hingugger


Anmerkung: Ich werde Euch Schritt für Schritt erklären wie ihr vorgehen müsst, sowie ihr das Ganze auch absichert um einen Missbrauch zu verhindern ! Jedoch übernehme ich keine Haftung für irgendwelche Schäden/Einbruchsversuch ect.

So dann legen wir mal los:

Das sollten wir haben:

  1. Eine Fritzbox die fon macht (bei mir ist es die 7170)
  2. Ein Starkstrom anschalte Relais auch SAR genannt z.B. HIER zu bestellen. Kann man aber auch einfach selbst bauen. Hierzu hilft gerne mal Google
  3. etwas Schaltdraht
  4. Eine oder zwei freie Rufnummer besser über FN aber VoIP geht auch
  5. mind. eine freie Analoge Nebenstelle an der Fritzbox z.B. Fon3

Teil 1

Los geht´s mit dem Praktischen Teil:

Was Ihr nun mach ist eigentlich ganz easy:

  • Einfach eine Doppelader an einer freien Nebenstelle [im fogendem NST genannt](Fon1/2/3) anschließen.
  • Manche Fritzbox 7050/7170 Versionen haben sogar die Möglichkeit die Adern direkt in die Fritzbox einzuführen !
  • Somit entfällt das lästige "Stecker bauen".
  • Aber ich denke das sollte soweit klar sein. Ansonsten einfach fragen
  • Wenn ihr das geschafft habt zieht ihr die Leitung am besten dort hin wo ihr bereits einen Türöffnerknopf besitzt. Z.B. an eurer Sprechanlage bzw. Garagenöffnerknopf etc.
  • Dort irgendwo in der Nähe montiert ihr das SAR.
  • Wenn ihr das SAR aufschraubt seht ihr 2x2 Anschlüsse.
  • Auf der einen Seite sollte A/B stehen.
  • Dort schließt ihr die von der Fritzbox kommende Doppelader an. Also die wo aus fon NST 1/2/3 kommt.
  • So, das erste hätten wir geschafft !
  • Nun Testen wir vorweg ob auch das SAR funktioniert.
  • Hierzu den Schalter des SAR auf EIN stellen und mit dem Haustelefon mal testweise **[Nr. der Nebenstelle] also **1,**2 oder **3 anwählen. Nun sollte sich das SAR durch ein Klickgeräusch bemerkbar machen.
  • Wenn dies der Fall ist können wir weitermachen.
  • Nun öffnet Ihr euren Türöffner und lokalisiert die Adern die beim Drücken des Türöffner "zusammen gehoben" werden.
  • (--->bitte diese Leitungen zuerst mit einem Multimeter durchmessen ! Es sollte eigentlich nicht so sein, aber ich habe schon erlebt das irgendwelche Elektriker meinten über diesen Knopf die Zuleitung [230V~] daran anzusteuern !!! Dies ist absolut unzulässig und falsch angeschlssen !!! Sollte dies der Fall sein ->Lebensgefahr !! Dies unbedingt von einem Elektriker richtig anschließen lassen !!!<---)
  • Diese 2 Adern schließt ihr jetzt einfach Parallel mit einem weiterem Schaltdraht mit an.
  • Am besten testet ihr das, indem ihr dann den Schaltdraht mal zusammenhebt. Nun sollte sich der der Türöffner bemerkbar machen.
  • Ist dies der Fall schließt ihr diese Doppelader an die restlichen 2 Anschlüsse des SAR.
  • Jetzt nur noch alles wieder schön hinschrauben und die Adern schön verlegen und das Installationstechnische haben wir geschafft !
  • Zum Test einfach nochmal die **[NSTnr.] einmal klingeln lassen. Nun sollte die Tür entriegeln
  • Für alle die sich das gerne noch Bildlich anschauen hier mal eine mühevoll mit Liebe gezeichnete Zeichnung von mir: ( Weiter geht es dann unten)

Sartfeschemaxi9.jpg


Teil 2

Programmierung der Fritz!box:


  • Damit nicht bei jedem eingehendem Anruf die Haustüre mit aufgeht, sowie nicht jeder der die Nummer haben sollte die Türe öffnen kann, sollte die FritzBox richtig programmiert werden.

Wichtig !

Die autorisierten Handys sollten selbstverständlich die Rufnummerübermittlung eingeschaltet haben !
Wer dies jedoch normalerweise ausgeschalten haben möchte, habe ich auch hierfür einen Trick.
einfach die Türöffnungsrufnummer in diesem format ins Handy einspeichern:
#31#[vorwahl][rufnummer]
  • Somit wird unabhängig von der Handyeinstellung immer die Nummer übermittelt
  • Im Grunde genommen sollte das Prinzip jeder Fritzbox gleich sein (Am besten mal die aktuellste Firmware aufspielen damit die Optik passt) es kann aber sein dass das Ein oder Andere nicht ganz 100% übereinstimmt.
  • So nun geht es ans Eingemachte,
  • Optimal wäre es, wenn ihr zu eurem DSL Anschluss auch einen ISDN Anschluss habt.

Dies hat folgende Gründe:

  • Echte ISDN Verbindungen sind in der Regel nie von einer Störung betroffen. Dies kann bei einer VOIP-Nr. durchaus mal vorkommen.
  • Zudem ist ein Verbindungsaufbau zu einem echten Telefonanschluss schneller erreichbar und muss somit nicht lange warten.
  • Die FritzBox+Klingeltrafo hängt zudem bei mir noch an einer USV das im Falle eines Stomausfalles trotzdem ein Öffnen möglich ist. Aber das ist erstmal nicht so wichtig da dies bei mir noch nie der Fall gewesen ist
  • Ich denke das ist mehr Spiellerrei
  • Wie man eine Festnetznummer/VOIP einträgt sollte eigentlich klar sein der bereits eine Fritzbox besitzt.
  • Wem nicht sollte sich mal das Bild hier anschauen:
  • Fritzbox-automatisierung1.jpg
  • Wer eine echte Festnetznummer zu vergeben hat dieses:

(Logischerweise muss dann die Festnetzleitung durch die Fritzbox richtig angeschlssen sein :tongue: )

Fritzbox-automatisierung2.jpg

  • So, ab hier fängt die eigentliche Programmierung an !
  • Einfach immer den Bildern folgen ! Anmerkungen in den Bildern bitte beachten !

Schritt 2

Fritzbox-automatisierung4.jpg

Schritt 3

Fritzbox-automatisierung5.jpg

Tip:

  • Als NST ist Nebenstelle gemeint und wird bei der Fritzbox als Fon 1,2 oder 3 bezeichnet

Schritt 4

Fritzbox-automatisierung6.jpg

Schritt 5

Fritzbox-automatisierung7.jpg

Schritt 6

Fritzbox-automatisierung8.jpg

Schritt 7

Fritzbox-automatisierung9.jpg

Schritt 8

Fritzbox-automatisierung10.jpg

Schritt 9

Fritzbox-automatisierung11.jpg

Schritt 10

Fritzbox-automatisierung12.jpg

Schritt 11

Fritzbox-automatisierung13.jpg

Tip:

  • Mit FN meine ich die echte Festnetznummer bei ISDN
  • Mit VOIP meine ich die VoIP Festnetznummer
  • Also entweder oder nicht beides

Schritt 12

Fritzbox-automatisierung14.jpg

Schritt 10-12 wiederholt sich für jede weitere Nummer die autorisiert werden soll.


Quelenangaben

  • Zebradem
  • Author :@wauzzi